Wir sind zeitweise offline und bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
3-Schichten-System

26 Januar 2018


3-Schichten-System

Wir sind am liebsten so viel wie möglich draußen, Sie auch? Leider ist das Wetter in unserem Land nicht immer gleichmäßig schön: Regen, starker Wind und Kälte sind regelmäßig auf der Menükarte zu finden. Wir möchten lieber nicht, dass Sie sich während Ihrer Outdooraktivitäten in einen Eiszapfen verwandeln und erläutern deshalb gern, wie Sie sich mit Hilfe des 3-Schichten-Systems gegen die Launen von Mutter Natur schützen können. Das 3-Schichten-System ist eine  Ankleidetechnik, bei der 3 Kleidungsschichten zum Einsatz kommen. Jede Schicht hat eine eigene Funktion. Die Kleidung wird dementsprechend auf die Funktion angepasst. Das klingt simpel, muss aber erläutert werden.
1. Unterschicht – diese Schicht hält Sie trocken
Die Unterschicht hält Sie warm und trocken. Egal, ob Sie eine kurze Wanderung machen oder einen Marathon laufen … Sie werden in beiden Fällen transpirieren. Es ist wichtig, dass diese Feuchtigkeit so schnell wie möglich an die folgende Schicht abgegeben wird. Wenn das nicht geschieht, wird Ihr Körper feucht. Ein kaltes Gefühl ist die Folge. Um dem vorzubeugen, dass es bereits bei der ersten Schicht schief geht, sollten Sie sich für einen Stoff entscheiden, der die Feuchtigkeit einfach abtransportieren kann. Baumwolle hält beispielsweise die Feuchtigkeit fest und Wolle lässt die Feuchtigkeit hindurch. Kribbelt es bereits, wenn Sie das Wort Wolle hören? Das ist nicht nötig! Wählen Sie beispielsweise ein Thermoshirt, das aus Merinowolle hergestellt wurde. Der Stoff dieser Shirts ist angenehm weich, juckt nicht und transportiert die Feuchtigkeit besonders gut ab. Also weg mit dem Schweiß. Auf geht’s zur nächsten Schicht.
2. Zwischenschicht – diese Schicht sorgt für Isolation
Die mittlere Bekleidungsschicht ist die isolierende Schicht. Diese Schicht darf, im Gegensatz zur Unterschicht, lockerer um den Körper sitzen. Auf diese Weise bildet sich eine isolierende Schicht aus warmer Luft zwischen der Unterschicht und der Zwischenschicht. Genau wie bei der Unterschicht ist es wichtig, dass Sie sich für einen Stoff entscheiden, der die Feuchtigkeit abtransportiert. Fleece ist beispielsweise ein Stoff, der sich gut hierfür eignet. Entscheiden Sie sich für einen angenehmen Pullover, der keine Reißverschlüsse hat, da Reißverschlüsse Wärmeverluste verursachen. Wenn wir etwas bestimmt nicht möchten, dann ist das ein Wärmeverlust!
3. Außenschicht – diese Schicht schützt Sie

Die letzte Schicht ist Ihr Panzer gegen alle Wetterverhältnisse. Der Wind lässt die gefühlte Temperatur mächtig sinken. Entscheiden Sie sich für eine winddichte Jacke, damit Ihnen nicht kalt wird. Es ist auch nicht ganz unwichtig, dass die Außenschicht wasserdicht ist. Wenn Ihr Körper nass wird, ist es schnell um die Wärme geschehen. Die Außenschicht sollte nicht nur wind- und wasserdicht, sondern auch atmungsaktiv sein. Die Feuchtigkeit Ihres Körpers hat schon einen ganzen Weg durch die Unter- und die Zwischenschicht zurückgelegt und möchte jetzt gern nach draußen.
Tipp: entscheiden Sie sich für eine Jacke, die sich einfach an- und ausziehen lässt, falls plötzlich und unerwartet die Sonne lacht.

Gerelateerde producten

30% Rabatt
€ 179,99 € 125,99
70% Rabatt
€ 449,99 € 135,-
20% Rabatt
€ 85,99 € 68,79
€ 169,99
30% Rabatt
€ 199,99 € 139,99
20% Rabatt
€ 459,99 € 367,99

Zur Übersicht

Vrijbuiter DE
0 10 0

Einen Moment, wir aktualisieren Ihren Warenkorb!