Wir sind zeitweise offline und bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
Einfache Grillrezepte

11 April 2018


Einfache Grillrezepte

Grillen: Das kennen Sie bestimmt: Sie kaufen im Supermarkt ein Fleischpaket, eine Flasche Mayonnaise und Ketchup und fertig. Wir verstehen das … Sie haben keine Lust dazu, stundenlang in der Küche zu stehen und zu arbeiten. Mit der Fleischpaket-Einstellung machen Sie aber keinen besonders guten Eindruck auf Ihre Gäste. Es gibt aber einen Mittelweg. Wir stellen 3 einfache Grillrezepte zusammen, die wir selbst gern mögen. Überraschen Sie Ihre Gäste mit Ihren kulinarischen Fähigkeiten, ohne dass Sie auch nur einen Tropfen Schweiß vergießen müssen! Nicht weitersagen!

Folienkartoffeln mit einer Sauce

Einfach, lecker und mal etwas Anderes. Ins Feuer damit!

Zutaten:

• 10 Kartoffeln
• Olivenöl
• 300 g Crème Fraîche
• Bund frischer Schnittlauch
• 2-3 Knoblauchzehen
• Salz
• Pfeffer
• Alufolie

Zubereitung:

Folienkartoffel

Machen Sie die Kartoffeln schön sauber und stechen Sie mit der Gabel ein paar Löcher hinein. Die Kartoffeln brauchen nicht geschält zu werden. Legen Sie eine Kartoffel auf ein Stück Alufolie und besprühen Sie diese mit einem bisschen Olivenöl. Bestreuen Sie die Kartoffel mit Seesalz und Pfeffer und wickeln Sie die Folie um die Kartoffel. Kontrollieren Sie kurz, ob die Kartoffel komplett von der Folie bedeckt wird.

Sauce

Machen Sie die Sauce fertig, indem Sie Crème Fraîche in einem Schälchen mit frischem, feingeschnittenem Schnittlauch und dem ausgepressten Knoblauch versehen. Von frischem Knoblauch stinkt man gut. Sorgen Sie also bitte dafür, dass alle etwas von der Sauce essen, um Beschwerden vorzubeugen.

Die Kartoffeln backen

Legen Sie die Kartoffeln zwischen die Kohlen (nicht auf das Rost) in den Grill und warten Sie ungefähr 40 Minuten. Sie können die Kartoffeln vorher auch schon heimlich ein bisschen kochen. Dann müssen diese nur noch 20 Minuten ins Feuer. Holen Sie die Kartoffeln mit Hilfe einer Zange aus dem Feuer und servieren Sie diese zusammen mit der Sauce. 

Hausgemachte Whiskygrillsauce

Enthält die Whiskysauce wirklich Whisky? Diese Sauce auf jeden Fall! Dann brauchen Sie also keine Angst zu haben, dass sich die Kinder oder schwangere Frauen an der Sauce vergreifen.

Zutaten:

• 300 ml Ketchup
• 150 ml Whisky (umso rauchiger, umso besser)
• 100 ml Kochsahne
• 2 Esslöffel Senf
• 4 Esslöffel Worcestershire Sauce
• 4 Esslöffel brauner Zucker

Zubereitung:

Sie benötigen schon einige Zutaten, aber die Zubereitung ist super einfach. Tun Sie alle Zutaten zusammen in eine Pfanne. (am besten in eine Pfanne mit einem dicken Boden). Bringen Sie das Ganze bei hoher Temperatur zum Kochen. Wenn es kocht, dann stellen Sie die Temperatur so niedrig wie möglich ein und lassen sie alles eindicken, bis es die perfekte Sauce ist. Oh ja … ab und zu ein bisschen zu rühren ist auch nicht verkehrt.

Hähnchenspieße mit Sojasauce
“Oh die sind köstlich zart. Hast Du die selbst gemacht?” Natürlich!

Zutaten:

• 500 g Hähnchenschenkel
• große Holz- oder Metallspieße
• 5 Esslöffel Sojasauce
• Zitronensaft einer halben Zitrone
• 2 Knoblauchzehen
• 1 Esslöffel Sesamsamen
• spanischer Pfeffer, wenn Sie es scharf mögen

Zubereitung:

Marinieren Sie das Hähnchen

Schneiden Sie das Hähnchen in Stücke, die nicht zu groß und nicht zu klein sind. Nehmen Sie eine große Schüssel und füllen Sie diese mit Sojasauce, Zitronensaft, 2 feingeschnittenen Knoblauchzehen und einem Esslöffel Sesamsamen und feingeschnittenem, spanischem Pfeffer. Rühren Sie das Ganze gut durch. Schütten Sie danach das Hähnchen in die Marinade und sorgen Sie dafür, dass alle Stückchen die Marinade gesehen haben. Stellen Sie die Schale jetzt mindestens für 2 Stunden in den Kühlschrank. Begeisterte Spießmacher behaupten, dass das Hähnchen am zartesten wird, wenn man es eine Nacht in der Marinade stehen lässt.

Die Spieße grillen

Holen Sie das Hähnchen aus dem Kühlschrank und nehmen Sie die Spieße zur Hand. Spießen Sie die Hähnchenstücke auf und fertig ist der Spieß. Grillen Sie den Spieß auf dem Grill 10-15 Minuten lang, bis er gar ist. Wenn Sie es ein bisschen verrückter haben möchten, dann können Sie ein bisschen Paprika zwischen dem Fleisch aufspießen. Grüne, gelbe und rote Paprika ... dann haben Sie ihren eigenen Bob Marley Reggae-Spieß gemacht.


Zur Übersicht

Vrijbuiter DE
0 10 0

Einen Moment, wir aktualisieren Ihren Warenkorb!